tagebuch


20. August

Wow, schon wieder so viel Zeit vergangen. In der Zwischenzeit waren wir bei einem Seminar von Claudia, das vom TSV Thanheim echt klasse organisiert worden ist. Michi und Mali haben uns begleitet und meine Terminknappheit mitausbaden müssen. Ich hatte schon die Idee zu einer neuen Choreo im Kopf und zusammen mit Claudia haben wir dran gearbeitet. Wenn alles so klappt, wird das echt toll...mal sehen, vielleicht findet sich in England ja dann ein entsprechendes Turnier...

Apropos England: Ich hab den Animal Behaviour Kurs ergattert. Freu mich drauf, das 3 Trimester lang studieren zu dürfen. Wohnung und Co. scheint auch alles geritzt zu sein...Lou darf sich demnächst über eine weibliche Mitbewohnerin namens Rhea freuen, und ich über ihr Frauchen.

Hier zuhause war ich in Neuss zum richten, was dank der ganzen Billigfluggesellschaften mit keiner langen Autofahrt verbunden war. Ich durfte bei Manuela Galka übernachten, und ihr neues Appartment, extra für Dogdancer, bestaunen. Das kann man in Verbindung mit Training bei ihr mieten, ist echt eine coole Idee. Das Turnier war echt super, nur das Wetter manchmal ein bisschen regnerisch, aber immer nur in den Pausen. Manuela hat mich und Katharina Henf, die schattengerichtet hat, liebevoll umsorgt und mit Dogdance-T-Shirts versorgt, die echt knuffig sind. Die Tänze waren echt superschön und es waren einige neue Ideen dabei. Es war auch ein Fernsehteam da, der Beitrag soll irgendwo im Internet zu sehen sein... muss mal bei Kerstin Wies und ihren Tipp-Tapp-Dogs anfragen, die wurden nämlich gefilmt. Von wegen Beitrag: es gibt auch ne schöne DVD vom Turnier.

Ja, was sonst noch so war... wir haben einen wunderschönen, erholsamen Urlaub genossen, und momentan bin ich am Geld zusammenschaufeln für England. Die Fähre ist gebucht und ab Mitte September verweile ich nicht mehr hier :) Ich richte dann logischerweise auch erstmal keine Turniere mehr, bis ich im Juli 2009 dann zurückkomme...

Ich wünsche euch in der Zwischenzeit mal alles Gute, hoffe, dass es nicht allzu lange dauert, bis ich mich wieder melde.

Achso, noch zwei Tipps am Ende: Bald erscheint das Clickermagazin (www.clickermagazin.ch), ist eine super Sache!
Und demnächst findet wieder eine Dogdance-Convention statt. Wie immer sind alle Dogdancer aufgerufen, dran teilzunehmen und ihre Wünsche, Vorschläge etc. vorzubringen.

Viele Grüße Carmen

 

 

 

26. Mai

Puh, was eine Zeit :). Nach einem entspannenden Urlaub düsten wir nach Zusmarshausen zum Dogdance-Turnier. Da eine Richterin ausgefallen, und die andere wegen eines Autoschadens zu spät kam, war für Manuela Galka und mich Stress pur angesagt :). So waren wir am Ende das Samstags auch ziemlich croggy und unsere Kommentare fielen kürzer als gewohnt aus (Entschuldigung dafür!). Eigentlich wäre ich mit Lou, Fly und Regula noch als Fun-Quartett gestartet, Fly fiel aber krankheitsbedingt aus und ich hätte es auch nicht bewältigen können. Lou wurde währendessen von Pierre hervorragend betreut, abgesehen davon, dass beide im Auto verharrten, dass einer Teebaum-Plantage glich. Ich hatte Pierre gebeten, Lou mit Teebaumöl gegen Zecken zu schützen - er hatte es etwas zu gut gemeint :) Nach lecker Spargelessen mit den frisch geduschten Startern :) folgte noch ein heiterer Abend.

Der Sonntag war dann nicht weniger anstrengend... Mica's Turnier war absolut gelungen, die Zuschauer in klasse Stimmung, nur der Abschluss am Sonntag etwas chaotisch. Das Turnierprogramm streikte und so konnten die Plätze nicht sofort bekanntgegeben werden. Es freut mich aber, dass viele Teilnehmer das im Nachhinein gar nicht so schlimm fanden, hat es mich doch sehr beschäftigt.

Am Montag dann war Abgabe meines Artikels für "Living with Beagles", hat gerade noch so geklappt... Danach habe ich dann alles für Neuss abgeklärt, es wird unter Anderem ein Dogdance-Turnier auf der Galopprennbahn geben, mehr Infos bei Manuela (www.dog-dancer-turniere.de ), und ich werde auch dort richten.

Ja, und dann noch eine große Neuigkeit: dass ich nach England gehe, war ja klar, nur noch nicht wohin. Ich hatte 2 Möglichkeiten. Entweder ich wäre als Teaching Assistant für Deutsch nach England gegangen, oder als Studentin an die Durham University. Trotz des größeren Geldaufwandes habe ich mich für Letzteres entschieden, weil es mich so aus den Socken gehauen hat, dass diese Topuni mich nimmt. Ehrlich gesagt wusste ich vor meiner Bewerbung gar nichts über die Existenz dieser Uni, wem's genauso geht: de.wikipedia.org/wiki/University_of_Durham . Anfang Oktober fängt das Trimester an, ich werde aber schon irgendwann im September rüberfahren, da sich die Wohnungssuche mit Hund vermutlich schwierig gestaltet. Ich bin dann für mindestens 9 Monate also nicht im Lande, abgesehen von etwaigen Kurzbesuchen. Ich hoffe natürlich, dass ich aus dieser Zeit auch hundetechnisch Einiges mitnehmen kann, wenn alles klappt, kann ich den Kurs "Animal Behaviour: Learning, Cognition and Ethology" besuchen. Ich freue mich riesig !!!!


 

06. Mai

Am 3. Mai sind wir morgens nach Aarwangen hin- und abends wieder zurückgedüst.
Grund war die Clickerchallenge. Leider war unser Vorjahresteam "Klein aber Oho" nicht komplett. Regula und Fly konnten nicht teilnehmen. Kurzerhand startete Susanne sowohl mit Lucy als auch mit Giro. Es war schön, die üblichen Verdächtigen wieder zu sehen, und wir hatten eine Menge Spass bei den Aufgaben, die unter dem Motto "Jahrmarkt" standen. Lucy drehte das Glücksrad, Lou versuchte sich im Dosen(Flaschen)werfen, doch war leider etwas müde, Giro übte sich im Zielscheibe treffen und Ziro zog erfolgreich am Seil.

Die Gruppenaufgaben bestanden aus einer "Lichterstafette", bei der Drücklichter angeschaltet werden sollte, und einer "Achterbahnfahrt". Dadurch, dass wir 4 Hunde, jedoch nur 3 Menschen im Team hatten, ging es bei uns etwas chaotisch zu. Die Achterbahnaufgabe konnten wir mit etwas Trickserei auch lösen (gell, Trudi :). Und zum guten Schluss konnten wir noch mit unseren Hunden malen. Die große Sauerei blieb aus, und als kreativstes Team erwiesen sich die "Mixed Oldies".
Claudia Moser hat versprochen, auch nächstes Jahr wieder kreative Clickeraufgaben zu stellen. Wir freuen uns drauf!

Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.usFree Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us
 

19. April

Jetzt finde ich endlich mal wieder Zeit, hier zu schreiben. Ich habe endlich die Zwischenprüfung rum, bin sehr zufrieden und kann mich jetzt ins Hauptstudium stürzen.

Am 30. März waren wir in der Schweiz bei einem privat organisierten Dogdance-Fun-Tag. Meine Aufgabe war es den Teilnehmern ein paar Tipps zu geben...das Schöne allerdings: es waren so schöne Darbietungen, dass ich mir fast überflüssig vorkam.

Außerdem konnte ich bei einem Obedience-Seminar für Klasse 2 zuschauen. Es wurden von den Hundesportfreunden Degerloch organisiert und von der Norwegerin Heidi Billkvam geleitet. Es war absolut toll, Heidi ist superlustig und sehr zu empfehlen. Wer die Chance hat an einem Seminar teilzunehmen, sollte zugreifen. Ich habe mich nun daran gemacht, mit Lou die Box aufzubauen. Ich werde wohl nie mit ihm "richtig" Obedience betreiben, "klaue" mir aber Übungen raus :)

 

 

 

14. Februar

Nach 3 Tierarztbesuchen scheint sich das Popöchen erholt zu haben. Nächste Woche geht's nochmal zur Kontrolle. Nachdem nun Lou's Hintern also vergoldet ist, musste ich das Fotoseminar dieses Jahr streichen... man kann ja nicht alles haben. Und während ich mich mit englischer Literatur herumplage, liegt der Dicke auf dem Balkon und genießt die Sonne. Ein Lichtblick im Zwischenprüfungsstress: Ende März geht's in die Schweiz zum Dogdance-Fun-Tag. Und an Pfingsten dürfen wir vor Micas Turnier eine Woche in den Urlaub, Berge unsicher machen ... jipiieh...

 

08. Februar
Der Herr kränkelt ein wenig. Schon gestern ist mir eine Schwellung neben dem After aufgefallen, die aber wieder zurückging. Ich dachte an etwas verstopfte Analdrüsen und da Lou sich bereitwillig abtasten ließ und sonst auch keine Schmerzzeichen zeigte, hieß es erstmal abwarten. Heute jedoch dann der Schreck: eine kastaniengroße Schwellung.. Weil unser Tierarzt gerade heute Urlaub hatte, recherchierte ich erstmal um was es sich handeln könnte. Analbeutelentzündung oder Perianalfistel, na toll... Ich musste wohl also in den sauren Apfel beißen und zu "Irgendjemandem" und nicht zu unserer Tierärztin. Und wieder einmal hat sich bestätigt, warum ich bei diesem Thema so empfindlich bin. Die Tierklinik die wir besuchten, war vorallem mit einer schnellen Abfertigung beschäftigt. Und erst auf Nachfragen wurde ich aufgeklärt...und dabei *hasse* ich es einfach überrumpelt zu werden. Die erste Spritze war schon fast in Lou gepickst als man mir gnädigerweise mitteilte, dass wir um Penicillin nicht umhinkommen... *grr* Am Sonntag darf ich da wieder hin..und danach hoffentlich nur noch zu meiner Tierärztin...
Dem Dicken gehts soweit gut, er genießt es betüddelt zu werden und lässt die Salbenauftrageprozedure über sich ergehen.

 

01. Februar 2008

Winterthur lief leider ein bisschen schief. Aber nicht von Lou's Seite aus: der war hochmotiviert. Fotos & Bericht hier...

 

Januar 2008

In 2008 werden wir wieder viel unterwegs sein. Vorallem in der Zeit von April bis September ist viel geplant. Davor brauche ich meine Zeit (leider) für meine Zwischenprüfung und danach verschwinde ich nach GB.  Aber es ist ja nicht so, dass vom April bis September nichts los ist... Clicker-Challenge, Fotoseminar, und natürlich Dogdance Seminare, Turniere etc. ppp. :)
Mal sehen, was tatsächlich realisierbar ist...

Achso, ja und für Winterthur hab' ich auch gemeldet... Man wird den Herrn Freitags bestaunen können, sofern er seine momentane Arbeitseinstellung beibehält...

 

 

 

 

Dezember 2007

Das hundesportliche Highlight des Monats klar Oberammergau. Ich war dieses Mal beide Tage da und mit Richten beschäftigt. Der Dicke war zum Training mit dabei...

Unser Oberammergau-Erlebnis ist in einem Wort zu beschreiben: Chaos pur.  Lou brachte Knüller nach Knüller :) Zuerst die Blasenverkühlung die er lautstark kundtat (danke hierbei an seine Retter!) und danach schaffte er es aus dem Auto auszubüchsen. Dank handwerklicher Kleinstarbeit hatte er es geschafft, den Innenriegel des Kofferaums behutsam mit der Schnauze nach oben(!) zu schieben um sich danach gemütlich auf die Suche nach mir zu begeben. Ich versuchte im klarzumachen, dass seine Box im Kofferraum mit wohligwarmer Decke und Wärmemantel angenehmer sei als die Zeit unterm Richtertisch zu verbringen... naja ich konnte ihn schließlich überzeugen (danke Conny!).

Naja, meine Heimfahrt hatte ich direkt für Sonntag Abend geplant, rief doch Montag morgens die Uni... das Auto hatte ich vergessen in meine Planung mit einzuweihen. Pech gehabt. Die gelben Engel kamen nach 1,5 Stunden und halfen mir aus der Patsche...

Trotz meinem persönlichen Chaos behind the scenes war Oberammergau, wie gewohnt, spitze! Alles bestens organisiert, sehr hohes Niveau und prima Unterkunft. Danke hiermit allen Richterkollegen, Dogdancekollegen und dem Hotel-Wolf-Team die meine Kapriolen geduldig ertrugen...

 

 

2007

Hetty Seminar

Star Mali Image Hosted by ImageShack.us


Clicker Challenge

Grmpf




Denise Seminar


Denise Schleichwerbung


Nina Miodragovic Seminar

Image Hosted by ImageShack.us

 

2006 

Angst, Aggression und Stress Seminar bei Christiane Rohn auf dem Argenhof

Das Seminar war sehr toll. Nach einer theoretischen Einführung wurde praktisch gerabeitet. Ich ließ den anderen den Vortritt, da ich mit Lou absolut keine Probleme in diese Richtung habe. Aber selbst zuzusehen, brachte einem viel. Außerdem war es ein schönes Erlebnis die ganzen "gestörten" Hunde zu sehen, u. a. auch Sugar, die sich vollkommen entspannt in der Galerie bewegte. Das i-Tüpfelchen war für mich die Verabschiedung von Christiane, sagte sie mir doch, dass Lou so ein klasse Kerl sei... *schwärm*. Aber das Schönste am Seminar war, dass mich mein Freund begleitet hat, und auch sehr begeistert dabei war. Veranstaltet wurde das Seminar von den Fontanas

, vielen Dank Edith, dass du mich während des Dogdance-Workshops darauf aufmerksam gemacht hast.

 

 

 

2005

 

Dogdance-Convention

Am 13. Mai war es soweit. An der internationalen Dogdance-Convention in Lautertal sollte ein einheitliches Reglement diskutiert werden. Leider waren wir nur ca. 20 Teilnehmer und deshalb fand die Convention nicht in einem Dorfgemeinschaftshaus, sondern auf dem Platz der Hundefreunde Lautertal statt. Im Nachhinein waren wir aber sogar froh darüber,dass wir nicht so viele waren, da es so schon genügend Gesprächsstoff gab. Es waren Dogdancer aus der Schweiz, Frankreich, England und Deutschland vertreten.

Pause

 

Plaudertaschen

Micha, Katrin, Manuela, Saskia, Claudia

Attila und Rainer

Attila und Rainer

grinsende Claudia

 

 

Hier die wichtigsten Ergebnisse in Kürze, unter Vorbehalt:

heiße Diskussion über geregelten Einstieg oder frei wählbar, wird noch abgestimmt.

Es wird ein einfaches "Leistungsblatt" geben, um Aufstiegsregeln (falls sie denn abgestimmt werden) auch wirklich durchsetzen zu können --> Datenbank

Keine Verbandszugehörigkeit für teilnehmende Hunde nötig, Kampf gegen FCI (da sonst nur noch Rassehunde später)

Regelung für Richter: Richterworkshop (durch WCFO Member), Turniererfahrung, Sonstige Erfahrung, ev. Schattenrichten (2 Bedingungen müssen erfüllt sein)

Umbenennung der Klassen in 1,2,3

Organisator eines Turniers darf auch neue Fun-Klassen erfinden

keine primären Verstärker mehr im Ring während Vorbereitung, nur sekundäre (Clicker etc), Futter/Spieli muss draußen deponiert werden.  (Gleiche Bedingungen für Futter/Spielzeug fixierte Hunde)

Der Hund darf aufgrund der Verletzungsgefahr nicht mit einem Geschirr tanzen

 

franz�sische Fraktion

Yvonne, Bubu

Tratsch-Ecke

 

 

Beaglefest mit Hunderennen und Fanagility

Begr��ung Gewusel

Lou ist derjenige im blauen Geschirr

Spielen!

Welpenwhopper Welpengeruch erschn�ffeln 

Lockern vor'm Fanagility

Wie immer hat die Beagle-Gesellschaft Deutschland wieder ein tolles Sommerfest organisiert. Lou war von ein paar Mädels ganz begeistert und hat sich selbst dadurch mächtig in Stress gesetzt. Er hat zeitweise nicht mal mehr auf die Schweineohr-Leckerchen reagiert! Da wir auch gleich nach der Ankunft beim Beaglerennen starten mussten, war er total unkonzentriert ;) So hat er dann seinen Titel von 2003 auch nicht verteidigen können ;) Ich habe ihn dann öfters Mal aus dem Trouble rausgeholt, er war dann ganz relaxt und von da an war er wieder ganz der Alte. Leider ist es vielen Leuten gar nicht bewusst wieviel Stress eine so große Hundegruppe für die Vierbeiner bedeuten kann ...

Alles über unseren Dogdance-Auftritt findet ihr  hier

 

.

 

An diesem Wochenende lernte ich Lou von einer ganz anderen Seite kennen... Er schaffte es tatsächlich sich eine halbe Stunde lang von mir massieren zu lassen, wo er doch sonst Körperkontakt eher meidet. Wir haben an diesem Wochenende interessante Dinge gelernt und es wurde auf die Probleme der einzelnen Hunde eingegangen. Wir können von Glück sagen, dass Lou keine hat... außer vielleicht etwas den steifen Beaglegang, der bei der Ganganalyse herauskam. Am tollsten findet Lou die Lockerungsübungen am langen Rückenstrecker.. die lösen so schön Verspannungen.... Danke an Jutta und die Tierheim-Hoppers für dieses tolle Seminar!

 

 

Sommerfest Hunde-Rudel

 

Beisammen-Sitzen

Spass-Parcours

 

Bl�deln  Lou gr��t vom Laufsteg

Klettern w�hrend der Wartezeiten

Sprung durch den Reifen

 

 

Kindernachmittag Tübinger Hundeschule

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

(c) www.unser-ridgeback.de

 

 

Agilitytraining Tübinger Hundeschule

 

Siegerpose

 

 

 

 

2002-2004

 

Beaglerennen und Ausstellung Beagle Gesellschaft

schnellster R�de

 

Siegerpose   Ausstellung

 

 

 

Beaglerennen Beagle Gesellschaft

Der stolze Dritte mit Medaille

 

 

Tübinger Hundeschule

Auf dem Laufsteg

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!